Copyright by WRTC2018 e.V. (2015 - 2018) Contact: WRTC 2018 e.V. | Tizianstrasse 3 | 83026 Rosenheim | E-Mail: contact@wrtc2018.de | Impressum & Datenschutz

Am 15.8. traf sich das Organisationskomitee der WRTC 2018 zu einer Arbeitsberatung in Jessen, Sachsen-Anhalt. Zu Beginn der Veranstaltung ließ sich Michael Jahn, Bürgermeister der Stadt Jessen, über das Projekt informieren. Michael Jahn zeigte sich erfreut über die Wahl von Jessen als Austragungsort für die “Olympischen Spiele der Funkamateure” und bedankt sich bei den Funkamateuren der Region für ihre herausragende Arbeit.

Ein wichtiger Schwerpunkt waren Fragen der Projektorganisation. Der Bericht des Schatzmeisters Wolfhard Goldschmidt. DL9ZWG, über die Finanzen zeigte einen guten Start, insbesondere dank vieler Spenden von deutschen Funkamateuren. Christian Janßen, DL1MGB,  Vorsitzender des Organisationskomitees stellte das gewählte Werkzeug für das Projektmanagement vor und erläuterte den Projektplan. Um Reibungsverluste zu minimieren wird der Bereich Öffentlichkeitsarbeit neu aufgestellt. Hier fungiert zunächst Michael Höding, DL6MHW, als Verantwortlicher. Den Bereich IT wird in Zukunft von Ben Büttner, DL6RAI, geleitet.

Ein weiteres wichtiges Diskussionsthema waren die Wettkampfstätten, die 2018 von den etwa 60 Teams genutzt werden um den eigentlichen WRTC-Wettkampf  zu bestreiten. Andreas Winter, DK4WA, hat in den letzten Monaten mit Unterstützung von Funkamateuren aus Brandenburg und Sachsen bereits über 80 Orte kartiert, die gute Bedingungen versprechen. In diesem Zusammenhang wurde auch das Thema Umweltschutz angesprochen, das eine hohe Priorität hat. Andreas Winter wird als Regonalverwantwortlicher für Jessen/Wittenberg im Organisationskomitee die lokalen Aktivitäten koordinieren.

Hinsichtlich der konkreten Gestaltung der Wettbewerbsregeln hat Uwe, DL8OBF, die Ergebnisse und Analyse der von ihm initiierten Diskussion auf der WRTC-2018-E-Mail-Liste vorgestellt. Hier haben erfahrene WRTC-Teilnehmer der Vergangenheit sehr fundiert das Für und Wider von MS und M2-Betrieb diskutiert. Bei der Besprechung in Jessen wurden weitere Aspekte insbesondere aus Sicht der Veranstalter ausgetauscht. Durch ein Meinungsbild unterstützt bereitet Uwe in den nächsten Wochen einen Entwurf der Wettbewerbsregeln für den eigentlichen WRTC-Contest vor.

Abschließend wurde vorgeschlagen, die Mitgliederversammlung des Vereins WRTC 2018 e.V. im Anschluss des RRDXA-Frühjahrstreffen, das traditionell am 2. März-Wochenende in Waltrop stattfindet, durchzuführen.

 

Über die WRTC 2018

Die World Radiosport Team Championship (WRTC) findet alle vier Jahre statt und bringt über 60 Zweimann-Teams der besten Funksportler aus aller Welt in einem Wettbewerb zusammen. Anders als in den meisten Funksportcontesten funken die Teilnehmer bei der WRTC mit identischen Antennen aus der selben geografischen Region, so dass alle Variablen außer dem eigenen Können eliminiert werden. Die vorhergehenden WRTCs fanden statt in Seattle/USA (1990), San Francisco/USA (1996), Slovenien (2000), Finnland (2002), Brasilien (2006), Russland (2010), und New England/USA (2014).

Weiterführende Information sind verfügbar auf den Web-Seiten http://www.wrtc2018.de oder http://www.funksportwm2018.de.

f t