Copyright by WRTC2018 e.V. (2015 - 2017) Contact: WRTC 2018 e.V. | Tizianstrasse 3 | 83026 Rosenheim | E-Mail: contact@wrtc2018.de | Impressum & Datenschutz

Oft wird die WRTC als Olympiade der Radiosportler bezeichnet. Das ist durchaus passend, denn im ursprünglichen Sinne versteht man unter Olympiade die Zeit zwischen den olympischen Spielen. Nun sind es nur noch 500 Tage bis zur Eröffnung. Vieles ist bereits passiert - vieles ist noch zu tun. Die Zeit vergeht wie im Flug.

Einige Zahlen und Fakten

  • 60% der Spenden sind eingeworben
  • 11 Messen besucht
  • 94 Vorträge bei OV, Clubs und Treffen
  • > 40 Artikel In Zeitschriften
  • 80 Telefonkonferenzen
  • > 1000 WWQR Diplome
  • 58,000 QSOs mit D*0WRTC
  • Einige große Sponsoren gewonnen
  • 23 internationale Botschafter
  • 14 Distrikts Botschafter
  • 40 Sponsored Tents
  • 3 Sponsored Teams
  • 1 vollständiger Qualifikationsprozess
  • Wettbewerbsregeln
  • 160 mögliche Standorte
  • Antennen, Masten, Rotoren ausgewählt und getestet
  • 1 großer Testtag durchgeführt

Viele Teilprojekte sehen den sicheren Hafen. Einige Dinge erweisen sich als aufwendiger als erwartet. Wir sind auf einem guten Weg, denn wir sind stolz Gastgeber zu sein. Viele Menschen stehen hinter der WRTC Organisation und spenden viele Stunden Freizeit für diese besondere Projekt.

Stimmungen und Stimmen aus dem Team

DL1RTL - Heiko (Volunteer): Ich habe als Aufbauhelfer bereits zum Testtag 2016 einen Standort im Team aufgebaut. Die WRTC 2018 ist für mich eine einmalige Möglichkeit bei einer echten internationalen Weltmeisterschaft aktiv dabei zu sein.

DL9ZWG - Wolfhard (Treasurer): WRTC 2018 bedeutet für mich, ein kleiner Teil in einer großen Gruppe von "Verrückten" zu sein, die dieses besondere amateurfunksportliche Ereignis in Deutschland organisieren. Generell finde ich an den WRTC besonders gut, dass hier alle Mannschaften mit wirklich fast identischen Bedingungen (einschließlich Standortbedingungen) in den Wettstreit treten.

DK9VZ - Wolfgang (Fundraising): Ich finde es super, dass wir in DL die Chance bekommen, so ein internationales Ereignis wie die WRTC auszurichten und möchte trotz meiner fast nicht verfügbaren Freizeit zum Erfolg der Veranstaltung beitragen.

DL3DXX -Dietmar (Log checking): In den 90 Jahren habe ich gemeinsam mit DL2DN das computerbasierte Log-Checking für den WAE-DX-Contest eingeführt. Das hierbei entwickelte Standardformat STF (lange vor Cabrillo) haben wir leider nie veröffentlicht. WRTC 2018 bedeutet für mich das Log-Checking für die WRTC Teilnehmer zu organisieren, mit der Besonderheit das alles innerhalb 24 Stunden erledigt sein muss. Das ist ein neuer Ansatz für denn nicht nur die Software muss spielen sondern auch ein Team von Helfern organisiert und der Prozess definiert werden. Dabei muss die Arbeit verteilt werden um in der begrenzten Zeit möglichst viel kontrollieren zu können so dass alle Teilnehmer fair behandelt werden.

DJ3WE (Fundraising): Was mich fasziniert: Ich habe noch nie an einer Aufgabe mitgearbeitet, in die ich alles , was ich kann und mag einbringen kann - vom Amateurfunk über das Englische bis zum Spielen und Verhandeln auf internationalem Parkett. Was mich gelegentlich ins Schwitzen bringt: Die Erwartungen speziell des Auslands an unsere Organisationskünste sind extrem hoch und wir sind letztlich bisher nur sehr wenige; zu wenige.

DL1MGB (President): Für mich als nebenberuflicher Organisator von DXpeditionen ist die WRTC 2018 eine DXpedition mal 65; mit dem Unterschied, dass wir dann 2018 nirgendwo hinreisen müssen, sondern alle zu uns kommen. Für mich ist die WRTC 2018 eine perfekte Möglichkeit, über Vereins- und Lagergrenzen hinweg sehr viele Amateurfunkgruppen an einem Projekt arbeiten zu lassen

DJ2YA (): Für die WRTC 2018 kümmere ich mich um möglichst gleiche Standortbedingungen und Übersetzungen in Englisch. Als WRTC-Veteran (San Franzisko, Bled und Florianapolis) betrachte ich die WRTC 2018 in Deutschland als Krönung

DL4ST - Steffen (Volunteer): Stolz macht es mich als Mitglied im DARC Distrikstvorstand Sachsen-Anhalt, dass an der Organisation und Gestaltung der WRTC ein Teil unsere Mitglieder sehr aktiv und eingebunden sind.

DM6DX - Robby (Ambassador-Berlin / Camping): Als Distriktsbotschafter habe ich (bis jetzt) ein komplettes Volontärteam geworben…. …die Unterkunftsausstattung ist auf gutem Wege und zum Testtag im Juni werden wir mit finalem Zelt testen. Bald können die Stühle getestet und bewertet werden. Allein die Beschaffung von 130! Schreibtischlampen stellt schon eine Herausforderung dar.

DK4QT - Dieter (AC-Member): Ich möchte das WRTC Team im Rahmen meiner Möglichkeiten unterstützen für eine erfolgreiche WRTC 2018. In 2017 werde ich um WRTC Helferteams im Distrikt N werben.

DJ9MH - Hajo (WRTC Award): Die WRTC habe ich schon seit den Californientagen immer aufmerksam begleitet und jeweils mit den Teilnehmern gefunkt. In Bled konnten meine XYL und ich das auch aus der Nähe sehen. Dem WRTC 2018 e.V. habe ich mich ungerufen aufgedrängt, was mir den Diplommanager und Datenverwalter für die Sonderrufzeichen eingebracht hat. Mit den Teilnehmern 2018 gedenke ich zu funken.

DJ6DC (Consultant): Basiskonzept "Outdoor Facilities" mit Schnittstellen und Abläufen erstellt sowie nach Kräften finanziell beigetragen - WRTC 2018 ist für mich eine krönende wie zukunftsweisende Unternehmung

DF8XC (Volunteer): WRTC 2018 bedeutet für mich einmal die richtigen Contester kennen zu lernen.

DL2MLU (PR): Zu etwas Großem beizutragen, dabei sein, es erleben.

DL8OBF - Uwe (AC-Member): Für die WRTC 2018 bin ich im Advisory Committee. Außerdem verantworte ich die Wettbewerbsregeln und die damit im Zusammenhang aufkommenden Fragen.Insgesamt freue ich mich auf die WRTC in Deutschland, sie eine sehr gute Gelegenheit ist unsere Gastfreundschaft zu zeigen..

DL2RSF - Wolfgang (Volunteer): Als Helfer angemeldet und war auch beim Testtag in Jessen-Ost dabei.Es ist für mich sehr spannend und interessant, speziell der Antennenaufbau!Bei den Testtagen 2017 und dann 2018 werde ich auf jeden Fall mitmachen, so die Gesundheit mitspielt!Ich freue mich dabei wieder auf ganz persönlichen Kontakte mit anderen Helfern und Teilnehmern!

DL9GFB - Franz (Consultant): Bin für jeden nötigen, helfenden "Job" bei der WRTC zu haben! WRTC 2018 = Größtes Highlight für den Amateurfunk in Deutschland!

DL2MLU Luise (Fundraising - Kacheln): WRTC bedeutet für mich.... Zu etwas Großem beizutragen, dabei sein, es erleben.

DK1DSA Ralf (Volunteer, Hospitality): Als Funkamateur in Wittenberg freue ich mich auf ein solches Großereignis in meiner Heimatregion. Ich bin gespannt, auf die weltbesten Contester und diesen enorm aufregenden Wettbewerb mit Fieldday-Charakter, von dem ich bisher immer nur lesen konnte. 2018 werde ich als Helfer dabei sein und da alles zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist.

DL6RAI - Ben (IT-Manager): Die Bereitstellung von IT-Dienstleistungen vor und während der WRTC 2018 erfordert einiges an Spezialkenntnissen. Wir konnten ein gutes Team zusammenstellen, das sich um den Betrieb mehrerer Webseiten kümmert, 65 Score Collecting Computer für das Online-Scoring bereitstellen wird und eine Web-Anwendung zur Verwaltung der Daten und Unterlagen für die 65 Standorte erstellt hat. Die Erwartungen sind hoch und wir arbeiten daran, dass sie in Erfüllung gehen.

DM5EE - Uli (Volunteer): Die WRTC 2018 wird Deutschland ins Rampenlicht rücken - Freunde aus aller Welt werden zu uns kommen und sich zu einem Wettbewerb treffen. Es ist ein gewaltiges Ereignis das viele Herausforderungen bei der Vorbereitung mit sich bringt. Es wird aber auch eine einmaliges Erlebnis werden auf das ich mit sehr freue.

DH8BQA - Olli (PR-Team): Einige Artikel mit Technik-Bezug für die cqDL und den FUNKAMATEUR geschrieben. Ab und zu den Antennenchef unterstützt. Wünschte mir mehr Zeit für die WRTC-Organisation zu haben. Die WRTC 2018 wird DAS größte ereignis in der deutschen Amateurfunkgeschichte, wenigstens aus der Sicht eines Contesters.

Über die WRTC 2018

Die World Radiosport Team Championship (WRTC) findet alle vier Jahre statt und bringt über 60 Zweimann-Teams der besten Funksportler aus aller Welt in einem Vor-Ort-Wettbewerb zusammen. Anders als in den meisten Funksportwettbewerben funken die Teilnehmer bei der WRTC mit identischer Ausrüstung aus der selben geografischen Region, so dass alle Variablen außer dem eigenen Können eliminiert werden. Die vorhergehenden WRTCs fanden statt in Seattle/USA (1990), San Francisco/USA (1996), Slowenien (2000), Finnland (2002), Brasilien (2006), Russland (2010), und New England/USA (2014).

f t